Aktuelles 19. August 2020 · bt

Annalena Baerbock sorgt für Spielspaß in FRÖBEL-Kindergarten Kinderland

Grüne Familienpolitikerin besucht Ludwigsfelder FRÖBEL-Kindergarten - und bringt Spielzeug mit

Am Dienstagvormittag brachte Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, zahlreiche Spielsachen als „Botschafterin des Spielens“ in den Ludwigsfelder FRÖBEL-Kindergarten Kinderland. Die Aktion „DVSI Botschafter des Spielens“ ist eine Initiative des Deutsche Verband der Spielwarenindustrie e. V. (DSVI).

Neben einem Trettraktor waren Holzspielzeug, eine Murmelbahn, Schaukelseile und ein kompletter Bauernhof unter den Geschenken. Die Familienpolitikerin schaute sich das Spielzeug mit den Kindern ausführlich an und überlegte gemeinsam mit ihnen, was man mit den neuen Sachen alles für Spiele spielen könnte.

Im Gespräch mit der Leiterin Marion Roschlau und DSVI-Geschäftsführer Ulrich Brobeil, hob Annalena Baerbock die Bedeutung des Spielens für die kindliche Entwicklung hervor. Auch weil hier aus der Corona-Zeit wichtige Lehren zu ziehen seien: „Spiel, Bewegung und die Kommunikation untereinander sind für die kindliche Entwicklung enorm wichtig. Spiel ist unabdingbar für eine gesunde Entfaltung von Kindern für Geist, Sprache und Motorik, aber auch für emotionale und soziale Intelligenz – und nicht zu vergessen: Fantasie und Kreativität.“

Wer Kindern das nicht ausreichend gewähre, mindere ihre Entwicklungschancen. Die Corona-Zeit habe gezeigt, wie Kinder zurückfielen, wenn Kitas über Monate geschlossen haben, und sie nicht untereinander spielen könnten. „Kinder brauchen Kinder“, betonte Annalena Baerbock. „Die Bedürfnisse von Kindern müssen in der Politik endlich den Stellenwert bekommen, den sie verdienen. Dafür setze ich mich im Deutschen Bundestag immer wieder ein.“

Nach den Gesprächen freute sie sich erstmal, dass sie die Möglichkeit bekommen hatte, Ludwigsfelder Kinder und die Arbeit eines engagierten Teams mit vielen anregenden Spielzeugen zu unterstützen.

Der gesamte FRÖBEL-Kindergarten Kinderland bedankt sich an dieser Stelle recht herzlich für die tolle Unterstützung!

Fotos: Stefan Specht